Andreas Jenike reist zur DEB-Auswahl

Share:

Roosters-Goalie Andreas Jenike wurde von Bundestrainer Toni Söderholm für die zweite Phase der WM-Vorbereitung in den Kader der deutschen Nationalmannschaft berufen. Jenike war mit einer Fangquote von 92 Prozent und insgesamt drei Shutouts ein Garant dafür, dass die Roosters in der Saison 2020/2021 die Playoffs erreichten. Zuletzt hatte er – damals noch in Diensten der Nürnberg Ice Tigers – in der Spielzeit 2015/2016 im DEB-Kader gestanden. Neben dem Schlussmann der Roosters lagen mit Torsten Ankert und Taro Jentzsch zwei weiteren Spielern der Sauerländer Einladungen zum Lehrgang vor, diese konnten jedoch verletzungsbedingt nicht wahrgenommen werden.

PM DEB:

Mit drei Torhütern, neun Verteidigern und 13 Stürmern nimmt die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft die Phase zwei der Vorbereitung auf die IIHF-WM 2021 im lettischen Riga (21. Mai bis 6. Juni) in Angriff. Die Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm kommt ab Dienstag in Nürnberg zusammen, wo weitere intensive Trainingseinheiten anstehen und am Donnerstag (18 Uhr/live und kostenlos bei MagentaSport; live bei SPORT1) und Samstag (13.30 Uhr/live und kostenlos bei MagentaSport; Highlights bei SPORT1) die beiden ersten Heimländerspiele die Maßnahme beschließen.

DEB-Coach Söderholm berief im Vergleich zur Vorwoche neun neue Spieler in die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. Neben Moritz Müller und seinem Teamkollegen Frederik Tiffels (beide Kölner Haie) sind dies Torhüter Andreas Jenike (Iserlohn Roosters), Marcel Brandt und Andreas Eder (beide Straubing Tigers), John Jason Peterka, Maximilian Kastner sowie Justin Schütz (alle Red Bull München) sowie Routinier Korbinian Holzer (Awtomobilist Jekaterinburg/KHL). Peterka steht vor seinem Länderspieldebüt, über die größte Länderspiel-Erfahrung verfügt Verteidiger Müller mit bisher 154 Einsätzen.

Söderholm und sein Trainerteam werden in Nürnberg vier Trainingseinheiten mit der Mannschaft absolvieren. Alle Spieler und Betreuer reisen wiederum negativ getestet zum Lehrgang an und werden auch in einem täglichen Corona-Testrhythmus bleiben. Die WM-Vorbereitung wird in der darauffolgenden Woche erneut in Nürnberg fortgesetzt, dann folgen die beiden abschließenden WM-Testspiele gegen Belarus (7. und 8. Mai/live und kostenlos bei MagentaSport; live bei SPORT1). Ab dem 11. Mai beginnt die finale Vorbereitungsphase vor dem WM-Turnier.

Bundestrainer Toni Söderholm: „Die Spieler, die wir verabschieden mussten, haben in der letzten Woche sehr engagiert gearbeitet und alle zusammen einen guten Eindruck hinterlassen. Wir danken ihnen für diesen Einsatz, sie alle halten sich zunächst noch auf Abruf bereit. Jetzt kommen einige sehr erfahrene Spieler zu uns, die dem Team weiteren Halt und Stabilität geben werden – dazu aber auch sehr begabte junge Spieler, die sich verdientermaßen präsentieren und beweisen können. Auch Torhüter Andreas Jenike hat sich mit starken Leistungen in der PENNY DEL einen Platz verdient. Wir haben jetzt die kommende Woche geplant, wollen in den kommenden Tagen die nächsten taktischen Schritte angehen und gegen die tschechische Mannschaft zwei überzeugende Spiele abliefern.“

Quelle & Bildrechte: Iserlohn Roosters

[ad_2]

VORHER

Samstags Wochenmärkte Iserlohn und Letmathe in dieser Woche einen Tag früher

WEITER

Nun mehr Termine an kreiseigenen Schnelltestzentren