Select Your Language
AR TK EN FR PL IT PT RU ES - DE

Briefwahl boomt. Anträge noch möglich |

Share:

 

Bis heute haben rund 22 200 Wahlberechtigte, also etwa 33% der Wahlberechtigten, das Briefwahlangebot wahrgenommen, das teilt das Iserlohner Wahlamt mit. Zum Vergleich: Bei der Kommunalwahl 2020 waren es rund 16 400 Briefwähler, bei der Bundestagswahl 2017 wurden über 15.400 Briefwahlanträge gezählt. Aufgrund des Anstiegs der Briefwahlanträge von mehr als 25 Prozent hat das Wahlamt die Briefwahlvorstände für den Wahlsonntag personell aufgestockt, um einer länger andauernden Ergebnisermittlung möglichst entgegen zu treten.

Wer seine Stimme für die Bundestagswahl noch per Briefwahl abgeben möchte und dafür noch keinen Antrag gestellt hat, muss sich sputen:

Am Mittwoch, 22. September, um 12 Uhr, endet die Frist für den Online-Antrag – unter www.iserlohn.de

Außerhalb des Online-Antrages kann man die Briefwahl noch bis einschließlich Freitag, 24. September, 18 Uhr, (auch per E-Mail an briefwahl@iserlohn.de) beantragt werden. Wer seinen Antrag per Post an das Wahlamt schicken will, sollte bedenken, dass wegen des Postweges die Briefwahlunterlagen eventuell nicht mehr rechtzeitig eintreffen und eine gültige Stimmabgabe dadurch nicht mehr möglich ist. Das Wahlamt der Stadt Iserlohn rät daher dazu, dieBriefwahl besser persönlich im Briefwahlbüro im Iserlohner Rathaus am Schillerplatz (Erdgeschoss, Zimmer 028 / neben dem Haupteingang) zu beantragen oder besser gleichan Ort und Stelle zu wählen.

Das Briefwahlbüro ist in der Woche vor der Wahl zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • Montag, 20. September, bis Mittwoch, 22. September, von 8 bis 16 Uhr
  • Donnerstag, 23. September, von 8 bis 18 Uhr
  • Freitag, 24. September, von 8 bis 18 Uhr

Bei der Auszählung am Sonntagabend können nur die Briefwahlstimmen berücksichtigt werden, die bis Sonntag, 18 Uhr, beim Wahlamt eingegangen sind.  Wer seinen roten Wahlbrief also noch per Post zurücksenden möchte (kostenlos), sollte dies kurzfristig tun. Eine Sonntagszustellung durch die Post findet nicht statt.

Alternativ können die Wahlbriefe auch bei der Stadt Iserlohn abgegeben bzw. bis einschließlich am Wahlsonntag, 26. September, 18 Uhr, in einen der Hausbriefkästen der Stadt Iserlohn, am Rathaus I (Haupteingang Schillerplatz 7 oder Eingang Lange Straße), am Rathaus II (Haupteingang Werner-Jacobi-Platz 12 oder Eingang Nordstraße), beim Bürgerservice Letmathe (Von-der-Kuhlen-Straße 14) sowie beim Bürgerservice Hennen (Hennener Bahnhofstraße 20 a), eingeworfen werden.

Für weitere Informationen und Fragen steht das Wahlamt telefonisch unter 02371 / 217-1182 gern zur Verfügung.

Quelle: Stadt Iserlohn

VORHER

Kunstcamp im polnischen Chorzów – Schülerinnen des Gymnasiums An der Stenner waren dabei

WEITER

Überzeugendes 4:1 in Augsburg | Iserlohn Roosters