Select Your Language
AR TK EN FR PL IT PT RU ES - DE

So wählte Iserlohn

Share:

SPD gewinnt in Iserlohn vor der CDU

Bei einer Wahlbeteiligung von 72,44 Prozent hat die SPD mit 29,2 Prozent die meisten Stimmen geholt. Die CDU folgt mit 27,96 Prozent auf Platz zwei, gefolgt von der FDP (11,5 Prozent) und dn Grünen (10,78 Prozent). Die AfD holt in Iserlohn 9,35 Prozent, die Linken 3,24 Prozent.

Bei den Erststimmen setzt sich dagegen CDU-Mann Paul Ziemiak in seiner Heimatstadt durch. Er vereint 34,21 Prozent der Stimmen auf sich, Bettina Lugk kommt auf 29,84 Prozent.

Demnach gewinnt Ziemiak das Direktmandat – Lugk zieht über die Landesliste in den Bundestag

Ergebnis Zweitstimmen für den Wahlkreis 150 (Märkischer Kreis II)
Demnach ist die SPD mit 29,61 Prozent der Stimmen stärkste Kraft, gefolgt von der CDU mit 28,30 Prozent. Die FDP (12,01 Prozent) und die Grünen (10,44 Prozent) schaffen ebenfalls zweistellige Ergebnisse, während die AfD (9,17 Prozent) fünfstärkste Partei wird. Die Linken kommen lediglich auf 3,37 Prozent, nur 1,27 Prozent vor der Tierschutzpartei.

Zum Wahlkreis 150 (Märkischer Kreis II) gehören die Städte Altena, Balve, Hemer, Iserlohn, Menden, Neuenrade, Plettenberg und Werdohl sowie die Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde. Die Wahlbeteiligung lag hier bei 73,39 Prozent (Bundestagswahl 2017: 72,54 Prozent).

VORHER

Informationen zum freiwilligen Engagement

WEITER

5:6 nach Verlängerung – Offener Schlagabtausch bringt nur einen Punkt