Select Your Language
AR TK EN FR PL IT PT RU ES - DE

„Der europäische Blick – Literatur ohne Grenzen“

Share:

„Die CRIMINALE 2021 in Iserlohn fällt aus und wird ins Jahr 2022 verschoben“ war vor einigen Monaten noch die Headline. Umso mehr freut es Veranstalter und Autoren, dass es nun doch noch eine Veranstaltung als Vorgeschmack geben wird:

Am Samstag, 11. September, diskutiert das SYNDIKAT unter dem Titel „Der europäische Blick – Literatur ohne Grenzen“ mit Schriftstellern und Schriftstellerinnen aus verschiedenen Ländern über die Rolle der (Kriminal-)Literatur in Europa. Anschließend lesen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus ihren Werken. Das Kulturreferat der Stadt Iserlohn lädt in Kooperation mit CRIMINALE 2021 / SYNDIKAT e.V. alle Interessierten herzlich dazu ein.
Veranstaltungsort ist das Haus A der Historischen Fabrikanlage Maste-Barendorf (Baarstraße 220-226) in Iserlohn. Die „kriminelle Veranstaltung“ beginnt um 19 Uhr.

Tickets zum Preis von zehn Euro gibt es ab sofort ausschließlich im Vorverkauf bei der Stadtinformation Iserlohn, Bahnhofsplatz 2, E-Mail: stadtinfo@iserlohn.de

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.criminale-iserlohn.de

Quelle: Stadt Iserlohn

VORHER

FUTURE CAMP der PENNY DEL gastiert in Iserlohn

WEITER

Mehr Grün für Iserlohn! – Stadt fördert grüne Dächer und Fassaden