Die University of Applied Sciences Europe firmiert unter neuem Namen

Die UE-Standorte Iserlohn, Berlin, Hamburg wachsen zusammen – ab sofort firmieren sie unter dem neuen Namen University of Europe for Applied Sciences (UE).

Die Namensänderung ist ein weiterer Schritt, den die UE im Rahmen ihrer Zukunftsausrichtung geht. UE-Standorte wachsen zusammen: „Indem wir den in vielen Bereichen oft als schwerfällig wahrgenommenen Begriff University of Applied Sciences Europe, Iserlohn, Berlin Hamburg vereinfacht haben, tragen wir unter anderem durch die Schärfung unserer Marke dazu bei, unsere Hochschule zukunftssicher zu machen, weiter auszubauen und unsere Kompetenzen zu fokussieren. Dies gilt ebenso für unser neu etabliertes Lehrmodell und die Neustrukturierung der UE- Studiengänge“, erklärt der Rektor der University of Europe for Applied Sciences Prof. Dr. Maurits van Rooijen.

Was sich bereits in der Praxis zeigt, wird nun auch im Namen deutlich: Durch das Entfallen der Zusätze Berlin, Hamburg und Iserlohn wachsen die drei Campusse weiter zusammen. Die Digitalisierung der Lehre macht vor Standorten nicht halt und bricht somit traditionelle akademische Modelle auf. Studierende nehmen ortsübergreifend an Seminaren teil und vernetzten sich bundesweit.

UE-Standorte wachsen zusammen: Die UE möchte für ihre Studierenden das Studium noch flexibler machen und arbeitet derzeit dran Programme anzubieten, die eine größere geografische Reichweite haben. Auch baut die Hochschule ihre Kapazitäten in Brandenburg aus, um Teil zu werden an einem der größten Wissens- und Innovationsstandorte in Deutschland.

Über die University of Europe for Applied Sciences (UE)
Die University of Europe for Applied Sciences mit Standorten in Iserlohn, Berlin und Hamburg ist eine staatlich anerkannte private Hochschule und bildet in den drei Fachbereichen Wirtschaft & Psychologie; Sport, Medien & Event sowie Kunst & Design Gestalter und Entscheidungsträger von morgen aus. Als zukunftsgewandte
Hochschule bricht die UE traditionelle akademische Modelle auf und bietet praxisorientiertes, individuell gefördertes Lernen im Rahmen eines interdisziplinären Austausches mit allen Fachbereichen. Somit vereint sie Kreativität, unternehmerisches Denken und digitale Innovation in einem Studium, das auf die Bedürfnisse des digitalen Arbeitsmarktes abgestimmt ist.

Die University of Europe for Applied Sciences bietet Bachelor-, Masterstudiengänge sowie duale Bachelor-, und ein Online-MBA Programm an. Die Hochschule ist vom Wissenschaftsrat und alle Studiengänge von der FIBAA und ZEvA akkreditiert. U-Multirank hat die UE als Weltmarktführer in der internationalen Ausrichtung anerkannt und hat sie als eine der TOP 10 Universitäten in Betriebswirtschaftslehre im Bereich Qualität der Lehre eingestuft.

Quelle und mehr Infos unter Westfalium.de