Select Your Language
AR TK EN FR PL IT PT RU ES - DE

Freie Plätze im Projekt „WIR SIND EUROPA“

Share:

Im Projekt „WIR SIND EUROPA“, das im Rahmen des „Kulturrucksack NRW“ für Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis vierzehn Jahren und in Kooperation mit dem Büro für Europaangelegenheiten der Stadt Iserlohn angeboten wird, gibt es noch ein paar freie Plätze.

Interessierte Kinder und Jugendliche sollten keine Zeit verlieren und bei dieser Reise durch verschiedene Länder Europas mitmachen. Bunte und kreative Ferien mit Singen, Tanzen und Theater spielen warten auf sie!!! Veranstalterin ist die freischaffende Musikerin, Dichterin und Performancekünstlerin Akampita Steiner: „Europa hat 27 Länder und in einem dieser Länder wohnen wir, gehen zur Schule, spielen, essen, treffen Freunde und Freundinnen. In den Nachrichten erfahren wir von der Welt aus dem Land, in dem wir wohnen: Deutschland. Doch wie lebt es sich woanders? Was für Geschichten kennen wir aus anderen Ländern? Ward ihr schon mal da? Wir spielen Geschichten aus Europa – Wahres und Erfundenes – und zum Abschluss machen wir eine Aufführung und feiern ein Fest.“

„WIR SIND EUROPA“ ist kostenfrei und findet in der ersten Woche der Sommerferien, vom 5. bis 9. Juli, jeweils von 9 bis 13.30 Uhr im Quartierstreff Heide Hombruch, Friedrich-Kaiser-Straße  22, statt.  

Anmeldungen werden noch bis zum30. Juni entgegen genommen von Akampita Steiner, entweder telefonisch unter 0177 / 4343569 oder per E-Mail an: info@akampita.de. Für weitere Informationen stehen auch Birgit König vom Ressortbüro Kultur, Telefon 02371 / 217-1041, E-Mail: birgit.koenig@iserlohn.de, und Katja Michalski vom Büro für Europaangelegenheiten der Stadt Iserlohn, Telefon 217-1112, E-Mail: katja.michalski@iserlohn.de, gern zur Verfügung.

Jede Menge Spaß und keine Langeweile versprechen auch alle anderen Iserlohner Kulturrucksackprojekte. Nähere Infos gibt es auf der städtischen Homepage unter www.iserlohn.de/kultur/kulturrucksack sowie auf Facebook (https://www.facebook.com/stadtiserlohn.de/photos/a.1365029956941725/3626172867494078/?type=3) und Instagram (#kulturrucksack).

Quelle: Stadt Iserlohn

VORHER

Märkischer Kreis erstattet einen Teil der Elternbeiträge

WEITER

Vorbereitungsfahrplan steht fest | Iserlohn Roosters