Select Your Language
AR TK EN FR PL IT PT RU ES - DE

Für den guten Zweck: Pre-Season-Trikots und Mercedes-Jürgens-Trikots 20/21 kommen unter den Hammer

Share:

Die Iserlohn Roosters versteigern ab sofort die weißen Jerseys, die das Team während der Vorbereitungsspiele getragen hat sowie einzelne Trikots aus dem Sponsoren-Satz von Mercedes Jürgens, den das Team bei vier Heimspielen in der Saison 2020/2021 getragen hat.

Der Erlös kommt vollständig zwei ehrenamtlichen Organisationen der Region zu Gute, die nach der Flutkatastrophe wertvolle Arbeit zur Unterstützung der Betroffenen und der Bewältigung der Folgen der Krise leisteten und immer noch leisten: Zum Einen der Organisation Bürger helfen Bürgern Iserlohn und zum Anderen dem Hochwasser-Hilfeladen in Hagen-Hohenlimburg.

Bei den Pre-Season-Trikots handelt es sich um semi-authentic game-worn Jerseys mit Fight-Strap und gedrucktem Roosters- bzw. DEL-Logo auf der Brust. Die Trikots wurden beim öffentlichen Training sowie den Spielen in Herne, Bremerhaven und Dresden getragen und sind mit einem Echtheitszertifikat erhältlich.

„Wir haben die verheerenden Folgen, die die Flutkatastrophe in unserem direkten Umfeld hatte, mit großer Bestürzung registriert. Wir wollen auf diese Art zum Einen allen Helfern und Helferinnen danken, die in diesen schwierigen Zeiten für ihre Mitmenschen da waren und zum Anderen auch selbst unseren Beitrag leisten. Für dieses gesellschaftliche Miteinander steht der Sport und diese Werte wollen wir auch als Club vorleben und fördern. Die Folgen dieser Katastrophe sind noch lange nicht bewältigt“, betont Felix Dötsch, Verantwortlicher für die Öffentlichkeitsarbeit der Roosters.

 

Über die Organisationen:

Bürger helfen Bürgern Iserlohn

Der Verein steht – wie es der Name schon sagt – für spontane und unbürokratische Hilfe in der unmittelbaren Nachbarschaft. Bürger helfen Bürgern Iserlohn ist unabhängig und komplett über Spenden finanziert. In den verschiedensten Krisensituationen des täglichen Lebens leisten die ehrenamtlichen Mitarbeiter Hilfe wo sie nur können. Darüber hinaus werden auch Aufrufe zur Organisation externer Unterstützung organisiert, so wie zuletzt Sachspenden für die Betroffenen der Flutkatastrophe. Auch in der Bekämpfung der Corona-Pandemie oder der Verteilung von Lebensmitteln an Bedürftige leistet der Verein einen wichtigen Beitrag in Iserlohn und Umgebung.

Hochwasser-Hilfeladen

Der Hochwasser-Hilfeladen ist ein Angebot, das auf Basis privater Initiative in einem leerstehenden Ladenlokal in Hagen-Hohenlimburg entstanden ist, um eine Anlaufstelle für Geschädigte der Flutkatastrophe zu bieten. Dort werden Sachspenden gesammelt, gespendete Haushaltsmittel zur Verfügung gestellt und handwerkliche Dienstleistungen vermittelt. So hat man einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, in einem ersten Schritt mit den Folgen der Flutkatastrophe umzugehen. Eine Rückkehr in den gewohnten Alltag ist für viele Betroffene allerdings nach wie vor noch weit entfernt, weshalb die Verantwortlichen des Hochwasser-Hilfeladens nach wie vor auf die Bereitstellung von Haushaltsmitteln, Baumaterialien, handwerklichen Dienstleistungen und Sachspenden angewiesen sind. Ziel ist es, dass aus dieser ebenfalls rein ehrenamtlichen Initiative ein dauerhaftes Angebot wird.

Quelle & Bildrechte: Iserlohn Roosters

VORHER

Spieltag 7: Roosters vs. Köln

WEITER

Wahllokal an der Grüner Talstraße bleibt erreichbar