Select Your Language
AR TK EN FR PL IT PT RU ES - DE

„Gebäudebegrünung, Chance und Potenziale für Unternehmen“ – Online-Seminar für Unternehmen

Share:

Die positiven Effekte von Dach- und Fassadenbegrünungen sind zahlreich. Nicht nur für das Klima und die Artenvielfalt in Iserlohn bieten die Begrünungen enorme Vorteile, sondern auch für das begrünte Gebäude selber.
Bereits jetzt unterstützt die Stadt Iserlohn die Begrünung von Dachflächen, indem die Abwassergebühren für die Fläche des begrünten Daches um fünfzig Prozent reduziert werden. Im Rahmen des Verbund-Projektes „Grün statt Grau – Gewerbegebiete im Wandel“ ruft die Abteilung Umwelt- und Klimaschutz der Stadt jetzt interessierte Unternehmen in Iserlohn zur Teilnahme an dem kostenlosen Online-Seminar „Gebäudebegrünung, Chancen und Potenziale für Unternehmen“ auf. Es findet statt am Dienstag, 30. März, von 16 bis 17 Uhr. Veranstalter ist die Stadt Lengerich als Netzwerkpartner im „Grün statt Grau“-Projekt, bei dem unter anderem Kommunen, Universitäten und der Global Nature Fund als Verbundpartner gemeinsam an der Aufwertung von Industriegebieten arbeiten.

Referentin ist die Landschaftsarchitektin Prof. Dr. Nicole Pfoser von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen, die im Rahmen des Kompaktseminars die verschiedenen Möglichkeiten einer Gebäudebegrünung darstellen wird. Es werden dabei auch positive Effekte für Kunden und Belegschaft kurz und übersichtlich dargestellt.

Insbesondere vor dem Hintergrund des Klimawandels können durch Gebäudebegrünungen in stark bebauten Bereichen positive Effekte hervorgerufen werden. So können die Auswirkungen von Hitzeinseln reduziert, das Mikroklima verbessert, Überschwemmungen durch eventuelle Starkregenereignisse eingedämmt und ein Beitrag zur urbanen Biodiversität geleistet werden. Für das Gebäude entstehen ebenfalls Optimierungseffekte. So dient die Begrünung als zusätzliche Dämmschicht für das Gebäude, wodurch Heiz- und Kühlkosten eingespart werden können. Außerdem schützt die Vegetation die darunterliegenden Materialien vor Witterung, sodass beispielsweise begrünte Dächer eine deutlich längere Lebensdauer aufweisen als konventionelle Dächer.

Anmeldungen für das Seminar können interessierte Iserlohner Unternehmen an Lea Schnippering bei der Abteilung Umwelt- und Klimaschutz, Telefon 02371 / 217-2936, E-Mail: lea.schnippering@iserlohn.de, richten. 

Quelle: Stadt Iserlohn

VORHER

Dennis Shirvan übernimmt die Kangaroos für die Playoffs – Iserlohn Kangaroos

WEITER

Hier „blitzt“ die Stadt in der nächsten Woche