Select Your Language
AR TK EN FR PL IT PT RU ES - DE

„Habe mich entwickelt, aber mein Potenzial noch nicht ausgeschöpft“ – Iserlohn Kangaroos

Share:

Jonas Buss geht in sein viertes Jahr mit den Iserlohn Kangaroos. Und der 21-jährige Big Man hat ehrgeizige Ziele. Auf und abseits des Feldes.

Ohne Zweifel: der Junge ist zum Mann geworden. Nicht nur sportlich hat sich Jonas Buss in den vergangenen Jahren entwickelt, sondern auch abseits des Courts. Im kommenden Jahr wird er sein Studium der Wirtschaftspsychologie an der University of Europe in Iserlohn mit der Abgabe seine Bachelor-Arbeit beenden. Und dann auch im Berufsleben angreifen. Wenn es nach ihm geht, auch gerne weiter in der Region.

„Ich bin ein sehr heimatverbundener Typ, deshalb gefällt es mir in Iserlohn sehr gut. Meine Familie ist quasi um die Ecke“, sagt der UE-Student. Um seine Familie zu sehen, muss er nur kurz ein Stück die A45 rauffahren. Und diese Nähe tut ihm gut. „Ich bin sehr zufrieden mit der Gesamtsituation“, sagt er. Zumindest was das Offcourt-Leben angeht. Auf dem Feld und in der Halle sieht er für sich jedoch noch Luft nach oben.

„Mein Potenzial habe ich noch lange nicht ausgeschöpft“, so der 21-Jährige. Er bringt Energie, wenn er aufs Feld kommt, scheut auch den Kontakt mit den Gegenspielern nicht. Kurz: Er macht viele Dinge, die auf keinem Statistikbogen Berücksichtigung finden. „Aber ich muss für mich mehr Konstanz reinbringen“, sagt er über seine Art zu spielen. Wichtig sind ihm vor allem Teamspirit und Kommunikation. „Manchmal bin ich ein bisschen übermotiviert, weil ich immer versuche, dem Team einen Push zu geben. Und um dann im Spiel anzukommen, ist es unglaublich wichtig dass wir im Team viel miteinander sprechen“, sagt Jonas Buss.

Sein Ziel für die neue Spielzeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB: „Konstanz reinbringen – und ich möchte ein Upgrade in der Defense sein, dem Team helfen.“ Seine persönlichen Statistiken stellt er hinten an. „“Es ist wichtiger, zu performen und dem Team das zu geben, was gerade nötig ist“, so Buss.

Auch Headcoach Dennis Shirvan freut sich, dass der gemeinsame Weg weitergeht: „Ich freue mich, dass Jonas weiter dabei ist. Er hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich entwickelt und ich hoffe, dass er für sich eine Breakout-Saison erlebt. Dass er sein komplettes Potenzial ausschöpft und sich auch zum Leistungsträger entwickeln kann.“

Team Iserlohn Kangaroos Saison 2021/2022: #7 Joshua Dahmen, #10 Toni Prostran, #20 Jonas Buss, #22 Ruben Dahmen, #55 Moritz Schneider, HC Dennis Shirvan

Pressemitteilung Iserlohn Kangaroos / Foto: Kap

#BackToTheRoos #WinAsOne #WantedAsOne #LetsGoKangaroos #NothingButKangaroos 

Quelle: Iserlohn Kangeroos

VORHER

Corona-Härtefallhilfe in NRW

WEITER

„Stadtteil-Rallye“ in Sümmern – Städtisches Familienzentrum „Abenteuerland“ lädt zum Mitmachen ein