„Heimat-Scheck – Ihr Möglichmacher“

„Heimat-Scheck – Ihr Möglichmacher“

„Heimat-Scheck – Ihr Möglichmacher“ – Mit diesem Slogan werben die Stadt Iserlohn und das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau- und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen noch bis zum 31. Dezember 2022. Bis zu diesem Zeitpunkt fördert das gleichnamige Förderprogramm des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau-  und Gleichstellung des Landes NRW kleine Projekte und gute Ideen, die nicht viel kosten, aber einen tollen Effekt für die Ortschaften und damit für die gesamte Gemeinde erzielen. In Frage kommen zum Beispiel Publikationen, Veranstaltungen, Ausstellungen, Anschaffungen und Instandsetzung von Ausstellungsmobiliar, Technik zur Präsentation von Heimatgeschichte, die Entwicklung und Umsetzung neuer Darstellungsformen, aber auch Wegweiser oder Informationstafeln, die bei der Bezirksregierung Arnsberg eingereicht werden können.

Antragsverfahren und Verwendungsnachweis sind bewusst einfach gestaltet. Interessierte finden die Antragsformulare online unter www.heimatfoerderung.nrw/onlineantrag. Die ausgefüllten Förderanträge gehen an die Bezirksregierung in Arnsberg. Wer sich beim Referat Kultur der Stadt Iserlohn bei der Antragstellung bzw. bei der Abrechnung helfen lassen möchte, kann sich melden bei Birgit König, Telefon 02371 / 217-1041, E-Mail: birgit.koenig@iserlohn.de.

Es besteht auch die Möglichkeit, sich mit der Bezirksregierung in Arnsberg in Verbindung zu setzen. Ansprechpartnerin dort ist Angelique Mai,  Telefon 02931 / 82-3432, E-Mail: heimat-foerderung@bezreg-arnsberg.nrw.de

Quelle: Stadt Iserlohn