Select Your Language
AR TK EN FR PL IT PT RU ES - DE

„Ich sorge gut für mich! Achtsamkeit im Alltag leben“ – Kursangebot im städtischen Familienzentrum „Die wilde 13“

Share:

 „Ich sorge gut für mich!  Achtsamkeit im Alltag leben“ heißt der Kurs, den das städtische Familienzentrum „Die wilde 13“ (Rauhkampweg 2, in Iserlohn-Hennen) anbietet. Dozentin ist Martina Erlemann, Pädagogin, Gesundheitsberaterin und Achtsamkeitstrainerin. Sie sagt:“ Wir leben in einer sich rasant entwickelnden Gesellschaft, richten unseren Fokus auf die Familie, unseren Job, soziale Medien … und vergessen dabei oft, auf unsere eigenen Bedürfnisse zu schauen. Die vergangenen Monate mit Corona haben den Druck erhöht und Ängste geschürt. Dadurch sind wir selten im Hier und Jetzt ganz bei uns – mit Konsequenzen für unseren Körper und unsere Seele.“

Der Kurs soll die Teilnehmenden darin unterstützen, ab und zu innezuhalten, zu sich selbst zu kommen und Kraft zu tanken. Sie lernen körperbezogene Übungen, Achtsamkeitsübungen und verschiedene Formen der Meditation kennen, um Stress zu reduzieren und Ihren Alltag achtsamer zu gestalten.

Der Kurs wird an zwei Wochentagen über acht Wochen angeboten: mittwochs, Beginn am 4. August  von 18 bis 19.30 Uhr sowie donnerstags, Beginn am 5. August  von 19.30 bis 21 Uhr.

Aufgrund der besonderen Situation findet der Kurs als Kleingruppe mit sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter Berücksichtigung der Hygieneregeln statt.

Fragen und Anmeldungen zum Kurs werden erbeten telefonisch unter 02304 / 51369 oder 0157 37501947 oder per E-Mail unter erlemann@projektgesund.de.

 

Quelle: Stadt Iserlohn

VORHER

Tidjan Keita komplettiert den Kangaroos-Kader – Iserlohn Kangaroos

WEITER

„a-BUS Iserlohn – New Mobility Lab“: Strecke wird vorbereitet – Testbetrieb ab Ende August