Select Your Language
AR TK EN FR PL IT PT RU ES - DE

Infotag „Rund ums Gründach“ in Iserlohn

Share:

Sommerliche Hitzebelastungen, Starkregenereignisse und Trockenheit sind die Auswirkungen des Klimawandels, mit denen Iserlohn bereits heute und zukünftig konfrontiert sein wird. Eine wirkungsvolle Maßnahme, um diesen Herausforderungen zu begegnen, sind Dach- und Fassadenbegrünungen. Zahlreiche Dächer und Fassaden sind in Iserlohn gut geeignet, um klimafreundliche Begrünungen umzusetzen.
Am Mittwoch informieren Lea Schnippering von der Abteilung Umwelt- und Klimaschutz der Stadt Iserlohn, Energieberaterin Birgit Stracke und Fachreferentin Katharina Koßmann vom Projekt „Mehr Grün am Haus“ der Verbraucherzentrale NRW über das am 14. Juli gestartete städtische Förderprogramm für Dach- und Fassadenbegrünungen und zeigen anhand verschiedener anschaulicher Beispiele, welche Vorteile kühles Grün bietet und wie dieses nachträglich auf bestehenden Gebäuden umgesetzt werden kann.
Anlass für den Informationstag ist das vom Rat der Stadt Iserlohn am 29. Juni beschlossene Förderprogramm zu Dach- und Fassadenbegrünungen. Im Rahmen dieses Förderprogramms möchte die Stadt Iserlohn private Gebäudeeigentümerinnen und Gebäudeeigentümern bei der Umsetzung von Dach- und Fassadenbegrünungen finanziell unterstützen. Der Fördertopf beinhaltet insgesamt 75.000 Euro bis März 2022. Die Mittel werden vom Land Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Sonderprogramms „Klimaresilienz in Kommunen“ zur Verfügung gestellt.

Für weitere Informationen stehen zur Verfügung:

Abteilung Umwelt- und Klimaschutz der Stadt Iserlohn, Lea Schnippering, Telefon 02371 / 217-2936, Lea.schnippering@iserlohn.de

Verbraucherzentrale NRW – Energieberatung Iserlohn, Telefon 02371 / 21941-05

Iserlohn.energie@verbraucherzentrale.nrw

Weiterführende Infos zum Förderprogramm gibt es unter www.iserlohn.de/indexphp

Weitere Informationen zum Thema Dachbegrünung finden Interessierte unter www.mehrgruenamhaus.de

 

Quelle: Stadt Iserlohn

VORHER

Hochwasserschäden – Jobcenter bietet Unterstützung an

WEITER

Wegenetzkonzept für die Stadt Iserlohn