Select Your Language
AR TK EN FR PL IT PT RU ES - DE

Kangaroos beenden hessisches Doppelpack mit ausgeglichener Bilanz – Iserlohn Kangaroos

Share:

Die Iserlohn Kangaroos haben ihren hessischen Härtetest mit einem Sieg und einer Niederlage beendet: Auf den 96:75 (16:30, 23:16, 27:18, 30:11)-Erfolg bei den FRAPORT Skyliners Juniors am Samstag folgte am Sonntag eine knappe 83:91 (13:32, 26:16, 17:19, 27:24)-Niederlage gegen die DEPANT Gießen 46ers Rackelos. Für Iserlohns Headcoach Dennis Shirvan war das Wochenende mit dem Doppelpack gegen die Teams aus der Südstaffel der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB trotz der ausgeglichenen Bilanz ein voller Erfolg.

Seit Freitag sind die Kangaroos komplett. Mit Tidjan Keita stieß das letzte, noch fehlende Puzzelteil zum Kader. Dass das Feintuning nach so kurzer Zeit natürlich noch fehlt, steht außer Frage. Aber er hat seinem Team, den Coaches und am Sonntag auch den Fans schon einen guten ersten Eindruck von seinen Fähigkeiten vermittelt.

„In Frankfurt haben wir gegen die aggressive Spielweise der Skyliners im ersten Viertel nicht wirklich gut ausgesehen“, sagte Shirvan im Rückblick auf das Duell in der Main-Metropole. Doch mit zunehmender Spielzeit fanden die Kangaroos ihren Rhythmus. Und durch ein überragendes Schlussviertel geriet der Auswärtserfolg am Ende ziemlich deutlich.

Nach dem strapaziösen Tagestrip nach „Mainhattan“ war am Sonntag, keine 24 Stunden später, das Gießener Farmteam zu Gast in der Matthias-Grothe-Halle. Und auch gegen die Rackelos verschliefen die Kangaroos das erste Viertel komplett. Zwar konnten sie immer wieder kleine Impulse setzen, aber die Gäste waren angeführt von Johannes Lischka (34 Punkte, 10 Rebounds) und Ex-Kangaroo Viktor Ziring (16/2 Dreier) zu treffsicher für die müden Kangaroos.

Im weiteren Verlauf zeigten die Hausherren jedoch, was sie ausmachen soll. Sie spielten schnell und aggressiv und vor allem: als Team! Vor allem Toni Prostran und Tidjan Keita sorgten für die Glanzpunkte auf Seiten der Gastgeber. Bemerkenswert war zudem, dass die Kangaroos es trotz müder Beine schafften, das Stresslevel in der Schlussphase der Partie nochmal auf ein Maximum hochzufahren. Die Folge: fast hätten sie die Partie noch gedreht.

Bereits morgen, am Dienstagabend, steht der nächste und damit auch letzte Test vor heimischer Kulisse im Terminkalender der Waldstadt-Basketballer. Die BG Hagen gastiert ab 20 Uhr in der Matthias-Grothe-Halle. Tickets (3€) für das Spiel sind online hier erhältlich. 

 

TEAMS & PUNKTE

Kangaroos @ FRAPORT Skyliners Juniors 96:75 (16:30, 23:16, 27:18, 30:11)

Elias Marei (7), Emil Loch (5/1 Dreier), Joshua Dahmen (11/3), Emanuel Francisco (2), Toni Prostran (14/4), Moritz Hübner (14/2), Tidjan Keita (16/1), Linus Trettin (3/1), Alexander Möller (19), Jonas Buss (4), Benjamin Dizdar, Ruben Dahmen (1).

Kangaroos vs. DEPANT Gießen 46ers Rackelos 83:91 (13:32, 26:16, 17:19, 27:24)

Elias Marei, Emil Loch (5), Joshua Dahmen (11/1 Dreier), Emanuel Francisco (2), Toni Prostran (19/4, 6 Assists), Moritz Hübner (8/2), Tidjan Keita (13, 13 Rebounds), Linus Trettin (3/1), Alexander Möller (11), Jonas Buss (3), Benjamin Dizdar (3/1), Ruben Dahmen (5/1).

 

TESTSPIELE DES PROB-TEAMS IM ÜBERBLICK

Dienstag, 14. September: Iserlohn Kangaroos – BG Hagen (20 Uhr)

Samstag, 18 September: Hertener Löwen – Iserlohn Kangaroos (14 Uhr)

Pressemitteilung Iserlohn Kangaroos / Foto: Jasmin Koppenstein

#BackToTheRoos #WinAsOne #WantedAsOne #LetsGoKangaroos #NothingButKangaroos     

Quelle: Iserlohn Kangeroos

VORHER

„Autosalon“ für 2021 abgesagt – Neuer Termin im Mai 2022

WEITER

11 Tore beim Spiel Roosters gegen Berlin