Kangaroos empfangen ungeschlagenen Aufsteiger Wolmirstedt – Iserlohn Kangaroos

Share:

[ad_1]

Nach der ersten Niederlage im vierten Spiel der noch jungen Saison der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB sind die Iserlohn Kangaroos auf Wiedergutmachung aus. Die Chance bietet sich am Samstagabend (19.30 Uhr) vor heimischer Kulisse in der Matthias-Grothe-Halle gegen die SBB Baskets Wolmirstedt. Am Ende einer intensiven Woche, die die Niederlage bei den BSW Sixers nach sich gezogen hat, soll im Idealfall ein Sieg gegen den noch ungeschlagenen Aufsteiger aus Sachsen-Anhalt stehen.

Das erfahrene Team von Coach Eiko Potthast als klassischen Aufsteiger, der sich in der Liga zurechtfinden muss, zu bezeichnen, wird den SBB Baskets nicht gerecht. Mit einem Durchschnittsalter von 26,5 Jahren stellt Wolmirstedt das mit Abstand älteste Team der gesamten ProB. Aus dem hohen Durchschnittsalter eine „Altherren-Truppe“ auf Kaffeefahrt abzuleiten, wäre allerdings fatal.

Die Jungs, die für die SBB Baskets Wolmirstedt auflaufen, haben sich ihre Sporen verdient. Jordan Talbert, Bill Borekambi, Marc Nagora, der verletzte Felix Neumann, Martin Bogdanov oder Philipp Lieser. Sie alle haben längst bewiesen, dass sie auf diesem Level – oder höher – spielen und Verantwortung tragen können. Gerade auf den großen Positionen ist das Team aus Sachsen-Anhalt stark und tief besetzt. Auf die Verletzung von Neumann reagierten die Verantwortlichen der SBB Baskets mit der Nachverpflichtung des Engländers Oluwashore Adedeji Adenekan, der in knapp neun Minuten Spielzeit bislang 3,7 Punkte und 2,3 Rebounds auflegt.

Bester Scorer der Wolmirstedter ist aktuell Bill Borekambi, der durchschnittlich 18 Zähler pro Partie zum perfekten Saisonstart beisteuerte. Jordan Talbert (16,3), Martin Bogdanov (14,0) und Marc Nagora (10,3) scoren ebenfalls zweistellig bislang. Philipp Lieser legt im Schnitt zudem 9,5 Punkte sowie sechs Assists und 6,5 Rebounds auf. „Wolmirstedt wird ein starker Gegner“, sagt deshalb auch Kangaroos-Headcoach Dennis Shirvan. 

Unter der Woche hat Shirvan gemeinsam mit seinen Schützlingen die Niederlage bei den BSW Sixers aufgearbeitet. Mit erstaunlichen Ergebnissen. „Sandersdorf hat im gesamten Spiel 76 Würfe genommen, wir nur 44. Das war eine direkte Folge von unseren Ballverlusten und den Offensiv-Rebounds, die wir abgegeben haben“, so der Kangaroos-Coach. Entsprechend standen die Defense und das Rebounding – neben der Vorbereitung auf die SBB Baskets – im Fokus der Trainingswoche.

Die wichtigste Erkenntnis: „Die Jungs ärgern sich gewaltig über das Spiel bei den Sixers. Und deshalb arbeiten sie sehr konzentriert und diszipliniert, damit sie sich vom letzten Spiel befreien können“, so Shirvan. Und das vor heimischem Publikum. „Nach dem Auftaktprogramm mit drei weiten Auswärtsfahrten können sie sich jetzt zwei Wochen am Stück zuhause austoben. Ohne Reisestrapazen. Nur mit vollem Fokus“, sagt der Kangaroos-Headcoach. Allerdings wird nur „austoben“ gegen den starken Aufsteiger nicht reichen. „Das wird alles andere als ein Selbstläufer. Aber ich bin guter Dinge, dass wir uns mit der Unterstützung unserer Fans im Rücken zurück in die Spur kämpfen und spielen werden.“

Tickets im Vorverkauf hier oder online im Ticketshop hier.

WICHTIGE HINWEISE FÜR FANS UND ZUSCHAUER 

  • Alle Zuschauer (in den Herbstferien auch SchülerInnen) müssen für das Heimspiel und den 3G-Zutritt einen höchstens 48 Stunden alten Corona-Schnelltest vorlegen, sofern sie nicht immunisiert sind.

Die generelle Testpflicht bei Anwendung der 3G-Regel gilt nicht für Kinder, die unter 6 Jahre bzw. noch nicht eingeschult sind.

  • Die Türen der Matthias-Grothe-Halle werden am Samstag um 18 Uhr geöffnet. Und damit beginnt auch die Möglichkeit zum Check-In. Diese Möglichkeit soll lange Wartezeiten und Schlagen vermeiden.. 

Pressemitteilung Iserlohn Kangaroos  / Foto: Jasmin Koppenstein

#BackToTheRoos #WinAsOne #WantedAsOne #LetsGoKangaroos #NothingButKangaroos 

Quelle: Iserlohn Kangeroos

[ad_2]

VORHER

Stadtbaurat Thorsten Grote referiert über Stadtentwicklungsprojekte in Iserlohn – Anmeldung erforderlich

WEITER

Digitalisierungsstrategie der Stadt Iserlohn – Informationsveranstaltung im Stadtlabor – Anmeldung erforderlich