Select Your Language
AR TK EN FR PL IT PT RU ES - DE

Kangaroos erwartet als krasser Außenseiter harte Aufgabe beim ProB-Primus in Bochum – Iserlohn Kangaroos

Share:

Die VfL SparkassenStars Bochum sind in der Saison 2020/21 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB das Maß der Dinge. 18 Spiele haben die Schützlinge von Trainer Felix Banobre absolviert, 15 davon haben sie gewonnen. Damit weisen die Bochumer die beste Bilanz der gesamten Liga vor. Am Samstag gastieren die Iserlohn Kangaroos in der Rundsporthalle am Stadionring. Und wollen als krasser Außenseiter versuchen, ihre Chance zu nutzen.

„Bochum ist die absolute Spitzenmannschaft der Liga. Was der VfL von der Bank bringt, ist bei anderen Klubs die Starting Five“, sagt Kangaroos-Headcoach Stephan Völkel vor dem Matchup mit dem Spitzenreiter. Im Hinspiel haben sich seine Schützlinge über weite Strecken sehr gut verkauft, mussten sich aber am Ende mit 97:105 geschlagen geben. Das Ergebnis war für die Waldstädter weniger erfreulich, dennoch haben sie es geschafft, den Spitzenreiter über lange Strecken zu ärgern. Davon, jemanden zu ärgern, kann man sich gewiss nichts kaufen. Aber es macht Mut. Auch, weil die Bochumer in der laufenden Spielzeit schon bewiesen haben, dass sie verwundbar und damit auch schlagbar sind.

Auswärts zog das Banobre-Team bei den ART Giants Düsseldorf (90:97) und bei den BSW Sixers (80:83) jeweils knapp den Kürzeren. In der heimischen Rundsporthalle wurde Bochum indes nur einmal in die Knie gezwungen: die RheinStars Köln sicherten sich mit 94:82 den Erfolg beim Spitzenreiter. Auf die letzte Niederlage folgten jedoch fünf relativ souveräne Erfolge in Serie. Für die Bochumer, die die Playoff-Teilnahme längst fix gemacht haben, geht es jetzt darum, Fahrt aufzunehmen – und ihren Rhythmus für den Endspurt der Saison und die Playoffs zu finden.

Nach der Trennung von Big Man Lamar Mallory Ende Januar versucht sein Ersatz Noah Dickerson in den vergangenen Wochen, seinen Platz im Team zu finden. Und mit jedem Spiel scheint das ein wenig besser zu gelingen. Der athletische US-Forward hat bislang vier Spiele absolviert und erzielt durchschnittlich 7,5 Punkte und fünf Rebounds in knapp 15 Minuten Einsatzzeit. Angeführt werden die Bochumer aber nach wie vor von Point Guard Niklas Geske, der im Schnitt 19,9 Punkte und 8,7 Assists auflegt. Massiven Support erhält er von Lars Kamp (14,4 P, 4 A) und Johannes Joos (17,5 P, 7,6 Rebounds). Aber dieses Trio ist nur die Spitze des Bochumer Eisbergs. Brandgefährlich ist auch der Rest der Banobre-Bande.

Doch wenn die Kangaroos in dieser Saison eine Sache bislang konstant bewiesen haben, dann: dass sie Herz haben. Und Willen. Die Iserlohner Korbjäger kämpfen. Egal, wie das Spiel auf dem Spielfeld läuft. Und gerade auswärts ist die Bilanz von Stephan Völkels Schützlingen positiv. Fünf Erfolge feierten sie in der laufenden Spielzeit in fremden Hallen. Trotzdem wird die Partie in Bochum alles andere als einfach. Ja, die Kangaroos können als Außenseiter ohne Druck ins Spiel gehen. Und trotzdem bedarf es einer überragenden Leistung, um den Liga-Goliath zu Fall zu bringen. „Wir müssen einen guten Tag erwischen, unsere Fehler minimieren. Dann haben wir eine gute Chance, mitzuspielen“, sagt Stephan Völkel. Und vielleicht reicht es mit hoher Intensität, guter Defense und starken Quoten am Ende auch für den Upset gegen den ProB-Primus.

Denn am Ende geht es für die Kangaroos in den verbleibenden drei Partien darum, den Playoff-Einzug dingfest zu machen. Aktuell stehen sie mit neun Siegen aus 19 Partien auf Rang sieben der Tabelle. Mindestens Platz acht muss am Ende der Hauptrunde erreicht werden, um in die Playoffs einzuziehen.

Die VfL SparkassenStars bieten am Samstagabend (19 Uhr) einen kostenfreien Livestream der Begegnung an, sodass auch alle Fans der Iserlohn Kangaroos mitfiebern und das Spiel verfolgen können:

Hier Livestream

Pressemitteilung Iserlohn Kangaroos / Foto: Kap

 

Quelle: Iserlohn Kangeroos

VORHER

Briefwahlunterlagen an Nicht-EU-Bürger sind ungültig

WEITER

Spieltag 18: Roosters @ Düsseldorf