Kangaroos gehen fokussiert ins Heimspiel gegen den ETV Hamburg – Iserlohn Kangaroos

Kangaroos gehen fokussiert ins Heimspiel gegen den ETV Hamburg – Iserlohn Kangaroos

Zum letzten Tanz vor den Feiertagen empfangen die Iserlohn Kangaroos am Samstagabend (19.30 Uhr) Aufsteiger ETV Hamburg in der Matthias-Grothe-Halle. Die Hansestädter reisen als Schlusslicht der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord an. Und trotzdem gibt es eine Verbindung zwischen dem Kellerkind und dem Spitzenreiter aus Bochum.

Im Regelfall ist die Tabelle nach neun Spieltagen ein guter Indikator dafür, wo die Reise für die einzelnen Teams hingehen kann. Im Regelfall. In dieser Spielzeit ist die Tabelle nach neun Spieltagen indes nur mäßig aussagekräftig. Ebenso wie die VfL SparkassenStars Bochum und die RheinStars Köln haben die Hamburger erst sechs Spiele absolvieren können. Einzig LOK Bernau hat bislang alle neun Partien gespielt.

Entsprechend ist die Bilanz von nur einem Sieg aus sechs Spielen beim Team von Trainerin Sükran Gencay mit Vorsicht zu genießen. Auch deshalb, weil die Eimsbütteler Basketballer ihren bislang einzigen Sieg gegen den SC Rist Wedel (91:88) eingefahren haben. In Wedel. Nach Verlängerung. „Wir dürfen Hamburg gar nicht erst das Gefühl geben, dass es in Iserlohn was zu holen gibt“, sagt deshalb auch Kangaroos-Headcoach Stephan Völkel.

Angeführt werden die Basketballer aus dem Stadtteil Eimsbüttel von Mubarak Salami. Der 24-jährige Shooting Guard gehört zur Scorer-Elite der ProB, erzielt im Schnitt bislang 24,7 Punkte, 5,7 Rebounds und 3 Assists. Offensiven Support erhält er von Point Guard Abdulai Abaker (15,3), Vidmantas Uzkuraitis (13,8) und Marcel Hoppe (11,7). Gemeinsam erzielt das Quartett knapp zwei Drittel der durchschnittlichen ETV-Punkte. Auffallend ist, dass die Hamburger in erster Instanz versuchen, das Brett zu attackieren. Die Dreier-Quote liegt bislang nur bei 29,3 Prozent.

„Wichtig ist, dass wir von Beginn an fokussiert sind und den Ton setzen. Wir dürfen nicht den Fehler machen und denken, dass das Spiel ein Selbstläufer wird. Auch wenn Hamburg aktuell Tabellenletzter ist, heißt das nicht, dass wir ohne die nötige Intensität erfolgreich sein können“, so Völkel.

Für die Iserlohn Kangaroos, die vier ihrer letzten fünf Spiele gewinnen konnten, geht es darum, den aktuellen Aufwind weiter zu nutzen. Und sich mit einem positiven Punkteverhältnis in die Feiertage verabschieden zu können. Die Waldstädter müssen dem ETV seine Stärken nehmen, ihr Spiel spielen – und entsprechend hungrig sein.

Die Partie der Iserlohn Kangaroos wird – wie alle anderen Heimspiele der Saison 2020/21 – im Livestream übertragen. Wer die Kangaroos fernab des Zusehens unterstützen will, hat, wie bei jedem Heimspiel ohne Zuschauer, das #BackToTheRoos-Unterstützer-Ticket zu erwerben.

Hier der Link zum Ticket.
Hier der Link zum LIVESTREAM

Pressemitteilung Iserlohn Kangaroos // Foto: Jasmin Koppenstein

 

Quelle: Iserlohn Kangeroos