Select Your Language
AR TK EN FR PL IT PT RU ES - DE

Kangaroos verlieren Traditionsduell gegen Phoenix Hagen – Iserlohn Kangaroos

Share:

Die Iserlohn Kangaroos haben den Vorbereitungsklassiker gegen ProA-Ligist Phoenix Hagen am Samstagabend mit 67:85 (9:29, 23:17, 24:26, 11:13) etwas zu hoch verloren. Viel wichtiger waren beim Benefizspiel im Rahmen des 1. NOMA-Days allerdings andere Aspekte. Und die Erkenntnisse, die Team und Klub aus diesem Abend ziehen können.

Mit die schönste Erkenntnis war: Wie wunderschön es für das Team ist, wenn Fans und Zuschauer, darunter Ex-Spieler Malte Schwarz, in der Matthias-Grothe-Halle zu Gast sein dürfen. Lediglich 250 Zuschauer fanden sich zum Benefizspiel zugunsten der Flutopfer in Hagen und Iserlohn in der Hembergfestung ein. Die Atmosphäre war wunderbar. Und das Spiel entsprach dem Wunsch der Fans. Zumindest teilweise.

Das erste Viertel aus Sicht der Kangaroos war wenig erfreulich. Den ersten Korb von Hagens Javon Baumann konterte Joshua Dahmen zum zwischenzeitlichen 2:2 (2.), ehe die Gäste aus Hagen mit einem 13:0-Lauf auf 15:2 davonzogen. Im gesamten ersten Viertel lief bei den Hausherren nicht viel zusammen, doch im Laufe der Partie steigerten sich die Schützlinge von Headcoach Dennis Shirvan.

Das zweite Viertel sicherten sich die Gastgeber mit 23:17. Toni Prostran erzielte acht seiner zehn Punkte im zweiten Abschnitt – und setzte Center Alexander Möller immer wieder gekonnt in Szene. Die zweite Halbzeit war über weite Teile ein Vergleich auf Augenhöhe, wenngleich die Hagener deutlich mehr Wurfglück hatten als die Kangaroos. Am Ende trafen die Feuervögel 52 Prozent ihrer Würfe aus dem Feld, Iserlohn lag bei 37 Prozent.

„Wir haben einen weiteren Schritt in unserer Entwicklung genommen. Die Testspiele ermöglichen uns ein gutes Gesamtbild und zeigen, an welchen Stellen wir in den kommenden Tagen und Wochen arbeiten müssen“, so Shirvan. Begleitet von großem Jubel der Fans in der Halle traf in der Schlussphase erst David Pavljak per Korbleger, ehe Felix Kwast per Freiwurf seine ersten Zähler im ProB-Dress der Kangaroos erzielte. Bestnoten verdienten sich auf Seiten der Kangaroos am Samstagabend vor allem Kapitän Joshua Dahmen, Toni Prostran, Moritz Schneider und Alexander Möller, der mit 23 Punkten zum Topscorer der Partie avancierte. 

TEAMS & PUNKTE

Iserlohn Kangaroos: Joshua Dahmen (11/2 Dreier), Emanuel Francisco (2), Toni Prostran (10/2, 8 Assists), Moritz Hübner (3), Felix Kwast (1), Alexander Möller (23), David Pavljak (2), Jonas Buss (4), Benjamin Dizdar, Ruben Dahmen (3/1), Julius Treichel, Moritz Schneider (8).

Phoenix Hagen: Luka Zajic, Jordan Iloanya, Paul Gies (10/2 Dreier),  Phillip Daubner (3), Karrington Ward (8), Erike Penteker (3/1), Dominik Spohr (18/4), Marquise Moore (16), Melkisedek Moreaux (21/2), Javon Baumann (6).

Aktuell sind auch die 3 weiteren Testspiele in der Vorbereitung mit Zuschauern geplant und die Tickets für die Spiele werden zum Ende der nächsten Woche im Ticket-Shop buchbar sein.

DIE TESTSPIELE IM ÜBERBLICK

Samstag, 14. August: Iserlohn Kangaroos – VfL SparkassenStars Bochum 63:80

Samstag, 21. August: Iserlohn Kangaroos – Phoenix Hagen 67:85

Mittwoch, 1. September: Iserlohn Kangaroos – Depant Gießen 46ers Rackelos (20 Uhr)

Sonntag, 12. September: Fraport Skyliners Juniors – Iserlohn Kangaroos (16 Uhr)

Dienstag, 14. September: Iserlohn Kangaroos – BG Hagen (20 Uhr)

Samstag, 18 September: Iserlohn Kangaroos – Hertener Löwen (TBA)

Pressemitteilung Iserlohn Kangaroos 

#BackToTheRoos #WinAsOne #WantedAsOne #LetsGoKangaroos #NothingButKangaroos      

Quelle: Iserlohn Kangeroos

VORHER

„Brustkrebs – Was kann ich tun?“ – Vortrag im städtischen Familienzentrum Hennen

WEITER

Roosters unterliegen im Finale | Iserlohn Roosters