Select Your Language
AR TK EN FR PL IT PT RU ES - DE

Roosters unterliegen im Finale | Iserlohn Roosters

Share:

Bremerhaven – Bremerhaven war für die Roosters eine Reise wert. Zwar verliert das Team vom Seilersee das Finale des swb-Cups knapp, steigert sich allerdings von Drittel zu Drittel, hatte am Ende den Sieg vor Augen.

Temporeich starteten beide Teams ins erste Drittel, präsentierten in den ersten Minuten Playoff-Hockey auf Topniveau, körperlich aggressiv und technisch stark. Möglichkeiten gab es deshalb auf beiden Seiten im Sekundentakt. Jeglic und McGinn hatten die besten für Bremerhaven, Adams Chancen-Doppel, hätte auch zum 1:0 für die Sauerländer führen können. Letztlich aber blieb den Gastgebern der erste Treffer vorbehalten. Mit Traffic vor dem Tor, schoss er von der Seite auf den Kasten von Hannibal Weitzmann. Ärgerlich und unsichtbar, ob die Scheibe noch abgefälscht ins Tor ging (7.). Abgesehen vom unglücklich gefallenen Gegentreffer machte Weitzmann ein grandioses Spiel, hielt seine Jungs im Match. Zwar konnten beide Mannschaften die Intensität nicht bis Drittelende aufs Eis bringen, die Gastgeber avancierten von Minute zu Minute zur besseren Mannschaft. Insbesondere von der 14. bis 17. Minuten schnürrten sie die Roosters, die eine ersten. Unterzahl überstanden, im eigenen Drittel ein, waren deutlich näher am 2:0, als die Roosters, trotz Möglichkeiten, am Ausgleich.

Das änderte sich auch zu Beginn des Mittelabschnitts nicht. Die Roosters taten sich schwer, trotz der sich ergebenden Möglichkeiten. Luke Adam hatte erneut die Beste, gleich Sekunden nach Wiederbeginn. Den nächsten Treffer aber erzielten die Pinguins – in Unterzahl. Dietz saß draußen, Jeglic staubt den Puck in der eigenen Zone ab, schickt Verlic auf die Reise, der sich weder von O´Connor, noch von Weitzmann stoppen lässt. Anschließend aber werden die Roosters Minute um Minute stärker, bekommen mehr Spielanteile. Bremerhaven lauert auf einen Iserlohner Fehler, wartet auf den Konter, den die Blau-Weißen allerdings nicht zulassen. Stattdessen arbeiten auch sie besser offensiv. Acolatse, ein Konter von Broda – die Sauerländer sind gleichwertig – und machen den Anschlusstreffer. 24,5 Sekunden vor der Pause fälscht Adam einen -WhitneySchuss unhaltbar für Franzreb ab.

Die Roosters sind zurück im Match, machen sich das Leben aber selbst schwer.  Nehmen erst zwei und dann nochmal vier Strafminuten zu Beginn des Schlussabschnitts, überzeugen aber mit hervorragendem Penalty-Killing. Dann aber kassiert das Team vom Seilersee doch den dritten Gegentreffer (50.). Stowasser steht alleingelassen vor Weitzmann, trifft, von Reisnecker bedient, zur Vorentscheidung? Die Antwort ist ´Nein`. Bailey sorgt nur knappe zwei Minuten später für den erneuten Anschlusstreffer (52.). Bei eigener Überzahl haben Whitney und Bailey erneut gute Gelegenheiten, nutzen sie aber nicht. Mit einem denkbar knappen Rückstand geht es in die Schlussminuten. 2:07 vor dem Ende zieht Tapper Weitzmann, Bremerhaven fängt die Scheibe ab, Weitzmann kehrt zurück und die Roosters stecken mittendrin im Wechselfehler. Gleichzeitig geraten hinter dem Tor Wejse und Aubin in Streit, was in Kombination zu einer minutenlangen Unterbrechung führt. Am Ende stehen die Roosters in Unterzahl auf dem Eis, verpassen deshalb die Chance auf den Sieg und den 3:3 Ausgleich.

 

Fischtown: Franzreb – Emminger, Dietz; Alber McNiell; Kreutzer, Moore; Kanya, Stowasser – Jeglic, Verlic, Urbas; Wahl, McGinn, Uher; Wejse, Mauermann, Andersen; Vikingstad, Kinder, Reisnecker

 

Roosters: Weitzmann – Labrie, Ankert; Sezemsky, Buschmann; Riefers, Rausch; Acolatse, O´Connor – Adam, Whitney, Bailey; Raedeke, Ziegler, Broda; Jentzsch, Cornel, Foucault; Ewanyk, Aubin, Alanov

 

Schiedsrichter: Kopitz, Steingross

 

Tore: 1:0 (06:05) Dietz (Andersen), 2:0 (27:36) Verlic (Jeglic/4:5); 2:1 (39:35) Adam (Whitney, Aubin), 3:1 (49:14) Stowasser (Reisnecker), 3:2 (51:24) Bailey (Adam),

 

Strafen: Fischtown 10 – Roosters 16

 

Zuschauer: 1.683

Quelle & Bildrechte: Iserlohn Roosters

VORHER

Kangaroos verlieren Traditionsduell gegen Phoenix Hagen – Iserlohn Kangaroos

WEITER

Iserlohn vs. Hagen – Iserlohn Kangaroos