Roosters verabschieden Bobby Raymond und Steve Whitney

Assistenzkapitän Bobby Raymond und Steve Whitney werden in der kommenden Spielzeit nicht an den Seilersee zurückkehren.

Bobby Raymond absolvierte insgesamt 206 Partien im Trikot der Roosters, in denen er 89 Scorerpunkte sammeln konnte. Zudem stand er in vier Spielzeiten mit dem IEC drei Mal im Playoff-Viertelfinale und führte seine Mannschaft in der Saison 2019/20 als Kapitän auf das Eis.

„Bobby ist der ultimative Teamplayer. Er hat sich über vier Jahre in Iserlohn immer in den Dienst der Mannschaft gestellt. Die Entscheidung ist uns daher alles andere als leicht gefallen. Wir wünschen ihm für seine sportliche und private Zukunft nur das Beste!“, so Christian Hommel, Sportlicher Leiter der Sauerländer.

Neben Raymond wird auch Steve Whitney Iserlohn verlassen, der während der laufenden Saison zum Kader der Sauerländer stieß. Verletzungsbedingt kam er nur auf zwölf Einsätze in der PENNY DEL, in denen er ein Tor und vier Vorlagen erzielte.

Hommel: „Wir bedauern, dass sich Steve aufgrund der Verletzung nicht nachhaltig empfehlen konnte. Für seinen weiteren Karriereweg wünschen wir ihm alles Gute.“

Quelle & Bildrechte: Iserlohn Roosters