Select Your Language
AR TK EN FR PL IT PT RU ES - DE

Stadt Iserlohn verschickt Briefwahlunterlagen – Stimmabgabe bis 14. März

Share:

Die Wahl des Iserlohner Seniorenbeirates beginnt: In dieser Woche startet das Wahlamt der Stadt Iserlohn mit dem Versand der Briefwahlunterlagen an die rund 30 000 wahlberechtigten Iserlohnerinnen und Iserlohner ab sechzig Jahren. (Wahlberechtigt ist, wer vor dem 14. September 1960 geboren wurde, seit mindestens 13. Juni 2020 (drei Monate vor der Kommunalwahl) seinen Haupt- bzw. Erstwohnsitz in Iserlohn hat, bereits zu den Kommunalwahlen im letzten September wahlberechtigt war und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.)

Für den Seniorenbeirat, der die Interessen der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger vertritt und binnen sechs Monaten nach der Kommunalwahl neu gewählt wird, kandidieren dreizehn Bewerberinnen und Bewerber. Das Wahlamt legt den Wahlunterlagen eine Information zur Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten bei. Auf dem Stimmzettel können dann bis zu drei Personen angekreuzt werden. Die Briefwahlunterlagen müssen anschließend bis zum 14. März an das Wahlamt zurückgeschickt werden.

Wer bis zum 17. Februar keine Wahlunterlagen von der Stadt Iserlohn erhalten hat und glaubt, wahlberechtigt zu sein, oder wer weitere Fragen zur Wahl hat, wird gebeten, sich beim Wahlamt  unter der Telefonnummer 02371 / 217-1779 oder per E-Mail an wahlen@iserlohn.de zu melden. Ein Einspruch gegen das Wählerverzeichnis kann innerhalb der Auslegungsfrist vom 15. bis 19. Februar, 12 Uhr,beim Wahlamt schriftlich nach vorheriger Terminvereinbarung eingelegt werden.

Informationen rund um die Seniorenbeiratswahl finden Interessierte zudem auf der städtischen Homepage www.iserlohn.de (bitte „Seniorenbeirat“ in die Suche eingeben). Dort werden auch die dreizehn Kandidatinnen und Kandidaten vorgestellt.

Quelle: Stadt Iserlohn

VORHER

Schadstoffmobil-Touren fallen am Mittwoch und Donnerstag aus

WEITER

Homeschooling mit Kangaroos@school “Macht mit und ihr bleibt fit” – Iserlohn Kangaroos