Select Your Language
AR TK EN FR PL IT PT RU ES - DE

VHS Iserlohn: Programm für das Frühjahrssemester 2021 ist da!

Share:

VHS Iserlohn: Programm für das Frühjahrssemester 2021 ist da!

Die Corona-Pandemie hat seit dem zurückliegenden Jahr allen Bereichen eine Menge abverlangt und zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht abzusehen, wie sich die Situation weiterentwickeln wird. Die Volkshochschule Iserlohn wird auf alle Szenarien und Herausforderungen eine passende Antwort finden. Viele neue Modelle sind bereits erfolgreich erprobt worden: Online-Vorträge und -Konferenzen, Video-Formate, virtuelle Klassenräume, das Lernen in kleineren Gruppen, geänderte Raumkonzepte sowie neue Veranstaltungsorte. Das Spektrum an Möglichkeiten ist vielfältig, um den geänderten Anforderungen in Krisenzeiten zu begegnen. Viele der neuen Techniken werden bleiben und auch zukünftig zum Instrumentarium einer modernen Erwachsenenbildung gehören und das Präsenzangebot bereichern und erweitern. Das spiegelt auch das aktuelle Programm für das erste Halbjahr 2021 wider.

VHS-Leiter Rainer Danne und sein Team laden daher alle Interessierten herzlich ein, auf das eben beginnende VHS-Jahr zu schauen. Das Frühjahrs-Programm bietet viele spannende Vorträge, Kurse, Seminare und Workshops aus nahezu allen Wissensgebieten und zu vielen aktuellen Themen aus den Bereichen Politik, Gesellschaft, Kultur, Fremdsprachen oder Beruf. Den Auftakt macht bereits im Januar die 31. Iserlohner Winteruniversität, die diesmal komplett online stattfindet, da es keine andere Möglichkeit für eine Präsenzveranstaltung in dieser Größenordnung gibt. Das ist gleichsam ein Experiment wie ein Symbol für die Flexibilität, mit der die VHS auf diese schwierigen Zeiten für die Weiterbildung antwortet. Der Semesterstart ist für den 1. Februar geplant, lässt sich aber flexibel den dann gültigen Bestimmungen aus der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW anpassen. Die Kurse können bei Bedarf später starten, vieles ist auch schon für die Zeit nach Ostern geplant.

Das neue Programmheft für das Frühjahrssemester erscheint am Samstag, 16. Januar, als Verlags-Sonderveröffentlichung der Tageszeitungen. Online-Anmeldungen sind jederzeit auf der Homepage www.vhs-iserlohn.de, oder über die VHS-App möglich. Persönliche oder telefonische Anmeldungen nimmt die VHS-Geschäftsstelle (Bahnhofsplatz 2) ab sofort zu folgenden Öffnungszeiten entgegen: Montags bis freitags jeweils von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr.

Programmbereich 1: Gesellschaft (Leitung: Frank Finkeldei)

Der Programmbereich „Gesellschaft“ bietet im kommenden Semester zahlreiche Vorträge und Seminare unter anderem aus Gesellschaft, Politik und Zeitgeschehen, Verbraucherfragen sowie Umwelt und Nachhaltigkeit als Online-Seminare an. Hochkarätige Vorträge von Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft digital verfolgen und anschließend live mit ihnen diskutieren – das bietet vhs.wissen live der VHS Iserlohn. Die jeweiligen Seminare werden in Echtzeit online in einem Verbund von Partner-Volkshochschulen übertragen.
Die Online-Seminarreihe beginnt am 9. Februar mit dem Vortrag „Was ist Wissenschaft?“. In der zweiten Jahreshälfte 2020 übernahm Deutschland die Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union. Prof. Dr. Thorsten Müller vom TEAM EUROPE Rednerpool der Europäischen Kommission wird hierzu in seinem Vortrag am 18. Mai rückblickend über die großen Themen der deutschen Präsidentschaft referieren.
„Was würde passieren, wenn wir nicht wüssten, wie alt wir sind? Denn so wie Menschen ihr Selbst, also die Vorstellung, welche Persönlichkeit sie haben, konstruieren, so wird auch eine Vorstellung vom Alter hergestellt“: Am 10. und 24. Juni referiert der Psychologe und Gerontologe Simon Groß über die Kunst „altersfrei“ zu denken. In seinen Vorträgen ist es ihm ein wichtiges Anliegen, fundiertes Wissen unterhaltsam zu vermitteln.

Ab März starten die bewährten Module der Iserlohner Ehrenamts-Akademie ergänzt durch ein neues Online-Format. Die beiden VHS-Seniorenkreise Heide-Hombruch und Hennen bieten wieder attraktive Vorträge und Seminare an.

Am 24. März beginnt die innovative Multiplikatoren-Schulung „Klimafit – Klimawandel vor unserer Haustür und was kann ich tun?“ als Online-Kurs. An sechs Kursabenden macht „klimafit“ Teilnehmende, die sich vor Ort für mehr Klimaschutz engagieren möchten, mit den wissenschaftlichen Grundlagen zum Thema Klima und Klimawandel vertraut.

Die 31. Iserlohner Winteruniversität findet vom 25. bis 27. Januar als reine Online-Veranstaltung statt. Über die Besonderheiten des vergangenen amerikanischen Wahlkampfs berichtet der ARD- Korrespondent Jan-Philipp Burgard. Einblicke in seine Arbeit gewährt Dr. Stefan Lorenz von der Leibniz-Forschungsstelle der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster. Mit dem Orchesterdirektor des Staatstheaters Darmstadt, Gernot Wojnarowicz, können die Teilnehmenden über die Folgen von „Corona“ für die Kulturlandschaft und die kulturelle Praxis diskutieren. Der Ausblick auf ein Iserlohner Unternehmen im Bereich Gesundheit, der Firma Medice, wird ergänzt durch ein Interview mit dem Soziologen Dr. Dieter Korczak.

Programmbereich 2: Kultur – Gestalten (Leitung: Rainer Danne)

Der Programmbereich Kultur geht davon aus, dass in diesem Semester aus dem Lockdown heraus bessere Zeiten kommen werden. Auch wenn der Start sicherlich schwierig sein wird, ist das VHS-Team für das Frühjahr optimistisch, wieder zunehmend in den Präsenzunterricht einsteigen und zum Sommer hin Studienfahrten und –reisen unternehmen zu können. So sind eine Foto-Exkursion nach Koblenz und eine Wiederholung der Studienreise nach Schottland für die Zeit ab Mai 21 geplant.

Zum Programmstart stehen bereits ab dem 20. Januar interessante kulturwissenschaftliche Online-Vorträge auf dem Programm, die sich unter anderem mit der Kultur der Maya, dem alten China oder dem klassischen Athen beschäftigen. Diese Vorträge lassen sich bequem von zuhause aus besuchen und geben spannende Einblicke in die jeweiligen Themen.

Die Corona-Pandemie hat aktuell und im zurückliegenden Jahr das Leben in neue Richtungen gelenkt. Die eingeschränkten Reisemöglichkeiten haben vielen den Blick für die Schönheiten der heimischen Region geöffnet. Ein fotografisches Kalender- und Ausstellungsprojekt wird sich unter dem Titel „Mein Iserlohn – Lieblingsorte“ in diesem Jahr diesen Schönheiten widmen. Anleitung und regelmäßiger Austausch kann ebenso in Präsenz wie auf virtuellen Plattformen stattfinden. Die Präsentation der besten Ergebnisse ist für den Herbst geplant.

Das Frühjahr 2021 steht kulturell ganz im Zeichen der „Criminale 2021“. Die Volkshochschule und Städtische Galerie Iserlohn werden zentrale Treffpunkte für die Autoren und Autorinnen aus dem deutschsprachigen Raum, die Iserlohn in der Zeit vom 21. bis 25. April mit vielen spannenden Veranstaltungen zum literarischen Tatort werden lassen. Eine eigene Anthologie mit Kurzgeschichten ist in Vorbereitung.

Viele bewährte Kurse im Gestaltungsbereich bleiben im Programm. Einige Veranstaltungen wie das ausgefallene Konzert des Werner-Geck-Trios „Wenn der Kaiser Jazz getanzt hätte“ werden nachgeholt. Dies betritt unter anderem auch die verschobenen Ausstellungen in der Städtischen Galerie. Online-Vorträge zu Architektur und Kunst erweitern das Angebot.

Der Fotokurs „Von der Zoo- zur Wildlife-Fotografie“ deckt erstmalig dieses spannende Genre im Programmbereich „Fotografisches Gestalten“ ab.

Sollten Veranstaltungen aufgrund einer Verlängerung des Lockdowns über den Januar hinaus nicht stattfinden können, werden Ersatztermine zu einem späteren Zeitpunkt angeboten.

Programmbereich 3: Gesundheit (Leitung: Nadja U. Pesch)

Zur Stärkung der psychischen und physischen Ressourcen hat die VHS Iserlohn ein vielfältiges Angebot zur ganzheitlichen Gesundheitsförderung mit Bewährtem und Neuem im Programm Frühjahr / Sommer 2021 zusammengestellt.

Neu sind unter anderem verschiedene Tagesseminare an Wochenenden rund um die Themenbereiche Entspannung, Selbstfürsorge, Heilmethoden und Yoga. Sie bieten kleine Auszeiten, ermöglichen neue Erfahrungen wie Stressabbau in Beruf und Alltag gut gelingen kann und geben praktische Anregungen für einen gesunden Lebensstil, so zum Beispiel Lu Jong Yoga (Samstag, 18. April) oder Yoga-Wanderungen im Mai und Juni.
Attraktive Outdoor-Angebote der VHS eröffnen viele verschiedene Möglichkeiten, Sportarten draußen in der Natur zu entdecken, zum Beispiel Segeln, Bogenschießen, Tennis und Tauchen.

Endlich wieder und verstärkt im Programm sind sanfte Bewegungsangebote für Ältere, wie zum Beispiel Hockergymnastik und Bewegungstraining, auch in den VHS-Kursräumen in Letmathe. Ebenfalls neu sind Salsation®-Kurse mit vitalisierenden Tanzworkouts, basierend auf einem Mix aus unterschiedlichen Rhythmen, Kulturen, Tänzen und Elementen des funktionellen Trainings.

Im sehr beliebten Bereich Kochen, gesunde Ernährung und Getränkekunde gibt es ab März viel Neues zu entdecken, zum Beispiel ein Kochseminar zur Zubereitung eines persischen Drei-Gänge Menüs, ein Kochseminar zur Gestaltung eines Osterbrunchs, ein Vater-Sohn- und ein Eltern-Kind-Kochseminar sowie Getränkeseminare wie zum Beispiel „Fit und vital aus dem Shaker“.

Grundsätzlich gilt: Wie bereits im Herbst/Wintersemester 2020, werden alle Angebote mit deutlicher Teilnehmerbegrenzung und gemäß der aktuellen CoronaschutzVO NRW durchgeführt. Sollten aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation Kurse und Seminare nicht wie geplant beginnen können, werden sie in Absprache verschoben bzw. verkürzt.

Programmbereich 4: Fremdsprachen ­– Integration(Leitung: Claudia Weigel)

Wenn man nicht verreisen darf, ist Fremdsprachenlernen ein probates Mittel, um das Fernweh zu lindern. Aufgrund der Pandemie finden viele Sprachkurse online statt oder werden auf einen späteren Zeitpunkt, wenn Präsenzunterricht wieder stattfinden darf, verschoben. Neben Anfängerkursen in Arabisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Schwedisch und Spanisch finden im Programmbereich Fremdsprachen in diesem Semester erstmals auch drei englischsprachige Exkursionen an der frischen Luft (Englisch Outdoors) im April, Mai und Juni statt. Berufsorientiertes Sprachenlernen kommt ebenfalls nicht zu kurz mit zwei Bildungsurlauben „Spanisch für Anfänger*innen“ und „Refresh your School English“ (jeweils vom 7. bis 11. Juni, 9 bis 14 Uhr) sowie den Kursen „How to do (Business) Small Talk“ (ab 17. Februar, mittwochs 19 Uhr) und „Englisch für das Büro (A2/B1)“ (ab 1. März, montags 18 Uhr, auch online möglich).

Die Beratung für Fremdsprachenkurse und Integrationskurse aller Art erfolgt ausschließlich kontaktlos auf telefonischem Wege unter der Rufnummern 02371 / 217-1945 und ist für Quereinsteigende mit Vorkenntnissen dringend anzuraten.
(Selbst-)Einstufungstest sind unter www.vhs-iserlohn.de unter Formulardownload zu finden.

Programmbereich 5: Berufliche Weiterbildung (Leitung: Frank Finkeldei)

Die VHS Iserlohn bietet ab dem 13. Mai in Kooperation mit dem Coaching- und Trainingsinstitut nlp-impulse eine Qualifizierung mit Online-Seminareinheiten zum zertifizierten Mediator (DVNLP) an. Mediation ist ein klar strukturiertes und lösungsorientiertes Verfahren, um Konflikte zwischen zwei oder mehreren Personen bzw. Gruppen zu lösen. Mediation kann in den unterschiedlichsten Konfliktbereichen eingesetzt werden, zum Beispiel Beruf- und Arbeit, Familie, Nachbarschaft, Schule oder im Ehrenamt. Die Mediatoren-Ausbildung nach dem DVNLP-Curriculum erfüllt die zeitlichen und inhaltlichen Standards der Mediationsausbildungsverordnung (ZMediatAusbV). Sie qualifiziert zur professionellen Ausübung der Mediation und ist als Bildungsurlaub anerkannt.

Vom PC-Einstieg über Lernmanagement-Systeme und Social Media-Anwendungen bis hin zu 3D-Druck mit Autodesk Fusion 360 sind zahlreiche Tagesseminare und Kurse für Einsteiger und fortgeschrittene Anwender zu finden, die teilweise auch als Online-Seminare buchbar sind. Kurse für das komplette Office-Paket werden ebenso angeboten wie Angebote zu Smartphones, Tablets oder Notebooks. Alle PC-Kurse werden, sofern sie als Präsenzkurse stattfinden können, als Kleingruppe mit maximal acht Teilnehmenden durchgeführt, was eine individuelle Förderung im Unterricht ermöglicht.

Um den richtigen Kurs zu finden, wird eine telefonische oder persönliche Beratung angeboten. Termine können unter 02371 / 217-1944 vereinbart werden. Für die Office Anwendungen können auf der Homepage der VHS (www.vhs-iserlohn.de) zusätzlich Wissenstests für Word, Excel und PowerPoint absolviert werden.

Programmbereich 6: Schulabschlüsse – Grundbildung (Leitung: Nadja U. Pesch)

Der Programmbereich Grundbildung-Schulabschlüsse bietet interessante Online-Seminare für Lerncoaching und Stressmanagement an. Im Seminar „Schul- und Lernstress?“ erhalten Eltern von Schulkindern praktische Hilfen und Tipps rund um Themen wie „Homeschooling“ in Zeiten von Quarantäne & Co, Hausaufgaben und Lernen für Klassenarbeiten.

Auch in den Zeiten der Pandemie spielt die berufliche Weiter-/Fortbildung oder die Vorbereitung auf Prüfungen eine große Rolle. Im Seminar „Lernen mit Spaß und Erfolg“ lernen Erwachsene wirkungsvolle Lernstrategien, wie sie zum Beispiel Informationen schnell abspeichern und in Prüfungssituationen richtig abrufen können, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.
An der VHS Iserlohn besteht die Möglichkeit, Schulabschlüsse nachzuholen. Aktuell „pauken“ neunzehn Erwachsene an der VHS, unterstützt von einem engagierten Lehrerteam, für ihren Mittleren Schulabschluss (Realschulabschluss) im Sommer 2021.

Ab September dieses Jahres ist ein Kurs zur Erlangung des Hauptschulabschlusses geplant. Zur Anmeldung für diesen Kurs ist ein persönliches Beratungsgespräch erforderlich, für das man sich bereits jetzt bei Programmbereichsleiterin Nadja U. Pesch unter Telefon 02371 / 217-1946 anmelden kann.

Quelle: Stadt Iserlohn

VORHER

Besuche nur nach Terminvereinbarung – Urkunden online beantragen

WEITER

Projektidee für den Kulturrucksack einreichen